Hilft eine Schlafmaske beim Besser Ein- und Durchschlafen?

Vor kurzem habe ich überlegt etwas Geld in eine gute Schlafmaske zu investieren. Dabei habe ich mich immer wieder gefragt, inwiefern mich eine Schlafmaske tatsächlich besser und tiefer schlafen lässt und ob sich eine solche Anschaffung auch wirklich in besserem und erholsameren Schlaf niederschlägt. Darum habe ich mich die letzten Tage ein wenig schlau gemacht und folgendes habe ich herausgefunden:

Hilft eine Schlafmaske beim besser ein- und Durchschlafen? Prinzipiell kann eine Schlafmaske beim Einschlafen helfen und die Schlafqualität verbessern, wenn auch nur in einem kleinen Maß. Die Schlafmaske ist eine verhältnismäßig günstige Anschaffung die keinerlei Gefahren oder Nebenwirkungen mit sich bringt. Daher ist es durchaus empfehlenswert eine Schlafmaske für sich zu testen und dann selbst zu beurteilen, ob man durch diese merklich seine Schlafqualität verbessern kann oder abends nicht mehr so lange wach liegt.

Besonders auf reisen oder für Berufsgruppen, die oftmals auch außerhalb ihrer eigenen vier Wände zu Schlaf finden müssen (zum Beispiel Piloten, Fernfahrer oder Feuerwehrleute) ist eine Schlafmaske sehr zu empfehlen. Warum und was es sonst noch zu wissen gibt, erkläre ich weiter unten in diesem Artikel.

Was ist wichtig für einen gesunden Schlaf und wie kann eine Schlafmaske dabei helfen?

Es gibt natürlich sehr viele (vielleicht sogar unendlich viele) Faktoren, die Einfluss auf unseren Schlaf haben und die wir mehr oder weniger gut beeinflussen können. Vom Schlaf abhalten kann uns eine hartnäckige Erkältung, der Nachbar der wiedermal zu laut Musik hört oder der Stress, der uns viele Gedanken bringt und den Schlaf raubt. Diese Dinge lassen sich nur in gewisser Weise beeinflussen und es gibt wenige Dinge, die wir spontan in diesem Moment tun können (nichtsdestotrotz gibt es auch hierfür kleine Tipps und Techniken, die ich in Zukunft noch näher erläutern werde). Folgende Dinge sind wichtig für einen gesunden und erholsamen Schlaf und lassen sich direkt beeinflussen:

  • Eine gute Schlafdauer liegt bei den meisten Erwachsenen Menschen zwischen 6 und 8 Stunden.
  • Die optimale Schlaftemperatur ist eher kühl und liegt zwischen 15 und 18 °C.
  • Auch sollte auf eine gute Schlafhygiene geachtet werden. Soweit es möglich ist, sollte man zu zumindest ähnlichen Zeiten zu Bett gehen und wieder aufstehen (einen guten Schlafrhythmus aufbauen). Den Raum so gut es geht abdunkeln. Technische Geräte so wie Handys, Computers, Laptops und Tablets sollten ausgeschaltet mindestens einen Meter entfernt vom Bett abgelegt werden. Im besten Fall werden die Geräte sogar komplett aus dem Schlafzimmer verbannt.
  • Außerdem sollte man versuchen, nicht kurz vor dem Schlafengehen zu essen, Alkohol oder Koffein zu trinken oder zu rauchen.

Eine Schlafmaske ist selbstverständlich kein Allheilmittel und verbannt auf einen Schlag alle Störquellen aus dem Schlafzimmer. Doch sie kann zum Beispiel beim Abdunkeln des Raumes helfen. Während sich ein Raum natürlich auch mit einem Rollladen oder Gardinen abdunkeln lässt, so ist hier eine Schlafmaske deutlich günstiger und sorgt im Gegensatz zu Gardinen beispielsweise auch für absolute Dunkelheit. Einige Schlafmasken kommen zudem auch mit Ohrenschützer und können so die lauten Nachbarn etwas abschirmen. Alternativ lässt sich eine Schlafmaske natürlich auch mit Ohr-stöpseln ergänzen, wobei viele diese als eher unangenehm empfinden.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Schlafmaske?

Die Vor- und Nachteile helfen oft dabei sich einen guten Überblick zu verschaffen und den Nutzen mit den Kosten oder Risiken zu vergleichen. Beginnen wir mit den Vorteilen:

  • Komplette Dunkelheit und dadurch oftmals ein besserer und tieferer Schlaf.
  • Ermöglicht ein deutlich besseres Schlafen am Tag, da das Sonnenlicht viel besser durch eine Schlafmaske abgefangen wird als durch einen Rollladen, Gardinen oder ähnliches.
  • Schlafmasken sind günstig zu Erwerben und können daher ohne großen Einsatz an finanziellen Mitteln oder eine langfristige Bindung getestet werden. Das Tragen einer Schlafmaske ist mit verschwindend geringen Risiken verbunden und kann daher von jedem Erwachsenen getestet werden. Sollten doch Probleme auftreten oder am Nutzen der Schlafmaske gezweifelt werden, kann man einfach aufhören sie zu tragen.
  • Sie ist leicht zu transportieren und kann ohne Probleme mit in den Urlaub, den Flieger oder das Auto genommen und dort auch benutzt werden.
  • Die Schlafmaske kann beim Abschalten helfen. Man achtet weniger auf das Licht der vorbeifahrenden Autos, das durch den Rollladen flimmert, man vermeidet das Klassische „an die Decke starren„ wenn man wach im Bett liegt und sorgt, aus meiner eigenen Erfahrung, für ein schnelleres und leichteres abdriften Richtung Schlaf.

Doch auch mit Schlafmasken können natürlich einige Probleme kommen, die natürlich auch einmal beleuchtet werden sollten:

  • Einige empfinden (auch gute) Schlafmasken als sehr unbequem zu tragen und fühlen sich in ihrer „Freiheit beim Schlafen“ eingeengt.
  • Die Schlafmaske kann schlecht verarbeitet sein und an verschiedensten stellen drücken oder sonstiges Unwohlsein hervorrufen.
  • Sie kann nicht gut passen und drücken oder die Nase etwas bedecken oder zu klemmen, wodurch der Träger schlechter Luft bekommt. Das kann sehr unangenehm sein und zu (stärkerem) Schnarchen führen.

Die meisten dieser Nachteile lassen sich jedoch einfach vermeiden, indem man sich vor dem Kauf ein wenig über die Schlafmaske informiert, sich die genauen Daten der Maske ansieht und liest, was andere Kunden zu dieser Maske schreiben. Alternativ kann man natürlich auch in einen Laden gehen und für ein besseres Gefühl selbst einmal eine Schlafmaske aufsetzen. Das ist besonders dann zu empfehlen, wenn man vorher noch nie eine getragen hat und wissen will, wie man sich allgemein damit fühlt.

Worauf sollte man beim Kauf einer Schlafmaske achten?

Auch bei dem Kauf eine Schlafmaske gibt es natürlich einige Dinge zu beachten. Einige Dinge, worauf man ein Auge haben sollte sind:

  • Die Schlafmaske sollte ohne große Probleme gewaschen werden können. Niemand hat Lust auf ein dreckiges, riechendes Stück Stoff vor dem Gesicht. Mit der Zeit kann sich allerhand Schweiß, Creme, Make-up und sonstiges in Maske verfangen. Daher sollte sie regelmäßig, schnell und einfach gewaschen werden können.
  • Die Maske sollte gut sitzen und nicht zu sehr auf Augen, Nase oder sonst irgendetwas im Gesicht drücken. Mit dem gut schlafen wird es nämlich auch dann schwierig, wenn wir nicht mehr richtig Luft bekommen da die Maske uns die Nase zuklemmt.
  • Auch auf eine gute Verarbeitung der Maske mit gesunden und fairen Materialien sollte geachtet werden. So sollte die Maske und auch die Farbe der Maske keine Schadstoffe enthalten.
  • Die Verarbeitung sollte so gut sein, dass sie trotz hin und her drehen noch da sitzt, wo sie sitzen soll und dabei trotzdem nicht zu sehr drückt.
  • Außerdem sollte man sicher gehen, das die Maske zu fairen Bedingungen für die Arbeiter produziert wurde. Auch auf die moralischen Komponenten sollte geachtet werden.
  • Die Maske sollte auf jede Kopfgröße Anpassbar sein (oder man muss beim Kauf auf die Größe achten). Es hilft, wenn die Schlafmaske wirklich komplett blickdicht ist und daher auch gut am Tag verwendet werden kann.
  • Auf spezielle Kleinigkeiten sollte ein Auge geworfen werden, zum Beispiel, ob die Schlafmaske besonders für Kinder, Erwachsene, Herren oder Damen geeignet ist, ob Ohrstöpsel oder Kopfhörer mitgeliefert werden oder wie die Kundenrezensionen zum Produkt ausgefallen sind.

Wenn man etwas auf diese Punkte achtet, kann man beim Kauf der Schlafmaske eigentlich nicht viel verkehrt machen.

Was kostet eine Schlafmaske?

Die Preise für eine Schlafmaske können sehr variieren. Eine simple Schlafmaske aus Stoff ohne viel drum herum und besondere „Features“ findet man online und im Laden oft schon für etwas über 5 €. Möchte man etwas mehr Geld in die Hand nehmen gibt es ab 10–15 € sogenannte 3D Schlafmasken, in denen die Augen besser ausgehöhlt sind und auf diese weise der Tragekomfort verbessert werden soll. Selbstverständlich findet man auch Schlafmasken für 50 €+ mit den besten Materialien, der besten Verarbeitung und sonstigem, mehr oder weniger nützlichem drum herum. Was einem bei einer Schlafmaske wichtig ist und wie viel man bereit ist, in eine solche Make zu investieren muss natürlich jeder für sich selbst beurteilen. Prinzipiell sollte aber jeder in seiner Preiskategorie eine gute und passende Schlafmaske finden.

Verwandte Fragen

Wo kann man eine Schlafmaske kaufen? Schlafmasken können ganz einfach Online erworben werden, beispielsweise auf Amazon. Auch findet man einige Tests zu verschiedenen Schlafmasken im Internet, was ich in diesem (hoffentlich) informativen Artikel nicht tun wollte.

Gibt es unterschiedliche Masken für Herren, Damen oder Kinder? In der Regel nein. Die meisten Schlafmasken haben hinten ein Elastisches, verstellbares Band. Darum sollten die meisten Schlafmasken für jedermann geeignet sein. Sollte dies nicht der Fall sein ist dies beim Kauf des Produkts klar gekennzeichnet und kann eigentlich nicht übersehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.